GEDOK STUTTGART
Menü

›Die Pianistin – Clara Schumann und die Musik der Liebe‹

›Die Pianistin – Clara Schumann und die Musik der Liebe‹
Beate Rygiert
Lesung mit Klaviermusik
Donnerstag, 17.09.2020, 20 Uhr

Hamburg, 1835: Die fünfzehnjährige Pianistin Clara spielt vor ausverkauften Häusern. Fünf Monate lang ist sie mit ihrem Vater auf Tournee. Was wie ein harmonisches Miteinander wirkt, ist in Wirklichkeit die reinste Hölle. Die beiden sind heillos zerstritten. Der Grund: Clara ist verliebt. Ihr Vater ist dagegen, dass sie sich jetzt schon bindet. Und schon gar nicht an diesen zwar hochbegabten, aber absolut lebensuntüchtigen Robert Schumann. Doch Clara, die nicht nur die musikalische Begabung, sondern auch den Eigensinn ihres Vaters geerbt hat, wehrt sich und kämpft für die Liebe …

Die Bestsellerautorin Beate Rygiert knüpft mit diesem biographischen Roman an den Erfolg von ›George Sand und die Sprache der Liebe‹ an, der ebenfalls im Aufbau-Verlag erschienen ist.

Die Pianistin Kathrin Isabelle Klein studierte bei Prof. Markus Bellheim und als Meisterschülerin bei bei Matthias Kirschnereit, Ian Fountain un Ewa Kupiec. Sie machte durch den Gewinn des 3. Preises beim 11. Internationalen Klavierwettbewerb Orléans 2014 auf sich aufmerksam, wo sie außerdem mit dem Prix d’interprétation André Chevillon – Yvonne Bonnaud und dem Prix mention spéciale André Jolivet ausgezeichnet wurde. An diesem Abend wird sie Werke von Clara Schumann spielen.

GEDOK-Galerie, UKB: 5,- / 2,50,- Euro (GEDOK-Mitglieder frei)