GEDOK STUTTGART
Menü

Ruppert

Lesung: Astrid Ruppert, ›Leuchtende Tage‹
Donnerstag, 10. März, 20 Uhr

›Die Tochter muss wie ein Frühregen sein: … geräuschlos, ohne Ansprüche und voller Segen.‹ Aus: Der Gute Ton, 1895. 1906 verlässt Lisette Winter heimlich ihr kaisertreues Wiesbadener Elternhaus. Das Leben im Korsett, am Körper und in der Gesellschaft, ist ihr zu eng und nimmt ihr die Luft zum Atmen. Mit ihrer großen Liebe, dem Schneider Emile, will sie befreiende Reformkleider entwerfen und selbstbestimmt leben. Bald sind Lisettes Entwürfe bekannt und begehrt, und das Glück der beiden ist groß: bis der Erste Weltkrieg ausbrich. 2006 hat auch Maya das Gefühl, nicht in ihr Leben zu passen und beschäftigt sich mit derselben Frage wie ihre Urgroßmutter Lisette: Wie kann ich die Frau werden, die ich sein will?

Astrid Ruppert studierte Literaturwissenschaft in Marburg. Nach dem Studium arbeitete sie mehrere Jahre als Producerin und Redakteurin für das Fernsehen. Während einer unfreiwilligen Auszeit erinnerte sie sich wieder daran, dass sie schon als Kind davon geträumt hatte, Schriftstellerin zu werden. Ihr erster Roman erschien drei Jahre später. Nach weiteren erfolgreichen Veröffentlichungen hat sie festgestellt, dass es nie zu spät ist, sich fast vergessene Träume zu erfüllen.

GEDOK-Galerie. Eintritt: 5,-/2,50 Euro (GEDOK-Mitglieder frei).