GEDOK STUTTGART
Menü

›contemporary piano currents: re:mixed‹

›Konzert: Junko Yamamoto, Oliver Sascha Frick, ›contemporary piano currents: re:mixed‹
Sonntag, 18. Oktober, 19 Uhr

Vorgefundene Musik – eigene oder Werke anderer Komponisten - neu gedacht, seziert und re-komponiert, analysiert, neu interpretiert, als Hommage oder Reflektion der Vergangenheit in der Gegenwart: re:mixed thematisiert Werke, die auf anderen aufbauen oder aus der Bearbeitung anderer Werke entstanden sind. Die Uraufführung des isländischen Komponisten Kolbeinn Bjarnason reflektiert eigene Aufnahmen als Soloflötist, Stefano Gervasoni läßt Robert Schumann auferstehen und Jonathan Harvey errichtet Olivier Messiaen ein Grabmal, das musikalisch an den Verstorbenen erinnert.

GEDOK-Galerie, Eintritt: 10,-/8,- Euro (GEDOK-Mitglieder frei).